Unser Chorleiter ist eine Chorleiterin
_____________________________________________________

Seit Januar 2022 dirigiert Alexandra Hillebrands unseren Chor, die für diese Aufgabe viel Erfahrung als Dirigentin verschiedener Männerchöre mitgebracht hat.

Ihre Biographie liest sich wie folgt:

Alexandra Hillebrands wurde 1968 in Erkelenz-Immerath geboren und wohnt seit vielen Jahren mit ihrer Familie in Mönchengladbach-Eicken.

Seit frühester Kindheit sang sie in verschiedenen Chören. Seit ihrem 7. Lebensjahr erhielt sie Klavierunterricht. Als Jugendliche war sie mehrfach Preisträgerin beim Wettbewerb „Jugend Musiziert“ in der Kategorie „Klavierbegleitung“. Bis zum Ende ihrer Schulzeit begleitete sie das Schulorchester des Erkelenzer Cornelius-Burgh-Gymnasiums und das VHS-Orchester „Collegium musicum“.

Mit 9 Jahren erhielt sie auch Akkordeonunterricht, spielte viele Jahre lang mit Akkordeonorchestern und mit ihrer Schwester im Akkordeon-Duo bei Konzerten im In- und Ausland. Auch mit den Chören, die sie zunächst als Sängerin kennenlernte und später zeitweise leitete, war sie auf Konzertreisen aktiv (z.B. mit dem Schulchor des Erkelenzer Cornelius-Burgh-Gymnasiums; Kirchenchor St. Lambertus, Erkelenz; Burgh-Chor Erkelenz; Kirchenchor St. Andreas, Korschenbroich, Kirchenchor St. Albertus, Mönchengladbach).

Von ihrem 15. Lebensjahr an begann sie, die Orgel bei Gottesdiensten im Raum Erkelenz zu spielen. So kam sie zum nebenamtlichen Studium der Kirchenmusik in Aachen und schon früh zu ihrer ersten Festanstellung als Organistin in Erkelenz-Keyenberg und als Chorleiterin beim Kirchenchor St. Rochus in Wegberg - Rath-Anhoven (1991-2013). Das Studium schloss sie mit dem C-Examen ab (im Fach Chorleitung bei Berthold Botzet mit „sehr gut“). Im Laufe der Zeit übernahm sie bei einigen Chören, die zur Überbrückung von Ausfallzeiten ihrer Chorleiter dringend einen Ersatz suchten, immer wieder mehrmonatige Vertretungen (z. B. beim Kirchenchor Klinkum, Holzweiler, Kückhoven und Wanlo). Außerdem bereitete sie Chöre im Rahmen verschiedener Großprojekte auf Konzerte vor (z. B. auf „Die Schöpfung“ (Haydn), „h-Moll-Messe“ (Bach)).

Ihre musikalische Entwicklung wurde vor allem durch Franzjosef Franzen (Kantor und Chorleiter an St. Andreas, Korschenbroich und Basilika Kevelaer, Initiator der internationalen Orgelwoche Korschenbroich) geprägt, dessen Werks-Chor „Glück¬auf e. V.“ der Firma Wirth Bohrgeräte GmbH, Erkelenz sie 1995 übernahm und bis zur Aufgabe des Chores 2017 leitete. Anschließend übernahm sie zwei Jahre lang den Quartettverein Wassenberg-Myhl von Hermann Josef Kitschen.

Hauptberuflich ist sie am Berufskolleg Volksgartenstraße für Wirtschaft und Verwaltung tätig, wo sie die Fächer Betriebswirtschaftslehre, Informatik und Reli¬gionslehre, vorwiegend im Bildungsgang „Wirtschaftsgymnasium“ unterrichtet.